Vernissage zum Thema „Engel“

am Samstag, 7. Dezember in der Kirche


Wir haben im Kindergarten die letzten Wochen Gott für so vieles gedankt – nicht nur für das, was er hat wachsen lassen, sondern auch für die Menschen um uns herum und nun soll es ganz besonders um die Kinder gehen, die erfahren sollen, dass Gott den Engeln befohlen hat, dass sie jeden einzelnen behüten auf allen seinen Wegen. (Ps 91,11)
Engel sind Boten Gottes, sie sollen uns Menschen schützen, bewahren und das Vertrauen zu Gott aufbauen. Die Kindergartenkinder sind in einer Umbruchphase – für die Kleinen gibt es ganz viel Neues, das bewältigt werden muss und auch für die anderen hat sich ihre Rolle im Alltag ein bisschen verändert. Für manche Situationen brauchen sie all ihren Mut, Vertrauen und eine Hoffnung und den Glauben an sich.
Engel sind Wegbegleiter – im weiteren Sinne können auch Menschen zu Boten Gottes werden: es gibt ganz und gar irdische Engel, in denen Gott sein Werk tut und durch die er mittelbar das Geschehen beeinflusst Engel als Boten mit menschlichem Gesicht stärken die vertrauensvolle Gottesbeziehung, die im Gesicht der ersten Bezugsperson ihre frühesten Wurzeln hat und sich im Leben unter dem Angesicht Gottes weiterentwickeln kann.
Sie regen an zum eigenen Weiterdenken über Gott und die Welt, Sichtbares und Unsichtbares, Himmel und Erde, Ferne und Nähe Gottes. Wir werden uns mit den Kindern über ihre Engel unterhalten, ihnen die Geschichte von Daniel und den Löwen erzählen, bei der sie erfahren, dass Engel ganz konkrete Dinge tun.
Sie werden erfahren, dass in der Bibel öfters von Engeln geschrieben steht, die den Menschen im Traum erscheinen, die Menschen behüten und dann auch die Frohe Botschaft verkünden und Gott im Himmel loben.

Gottes Engel haben selbst keine Macht, sie sind seine Boten und weisen immer auf ihn hin. Sie treten in ganz unterschiedlicher Gestalt auf, meist leise und unauffällig. Und wie unterschiedlich die Engel sein können, das möchten wir bildlich festhalten, d. h. wir werden Engel auf unterschiedliche und  besondere Weisen malen (auch einige Eltern) und diese gemeinsamen Werke möchten wir dann in der Kirche ausstellen – eine Vernissage veranstalten.
Wir möchten Sie als Kirchengemeinde ebenfalls gerne in unser Thema mit hineinnehmen – denn  sicherlich hat schon der ein oder andere „Engelsbegegnungen oder – erfahrungen“ gehabt. Wir Erwachsenen sagen öfters: dich hat mir der Himmel geschickt, oder du bist ein Engel....


Vielleicht haben Sie Zuhause einen „Engel“ stehen, den Sie gerne in der Kirche mit ausstellen möchten und wären bereit, ihn am Mittwoch, den 4.12.2019 von 15:00 Uhr – 16:00 Uhr uns anzuvertrauen?
Am Mittwoch, den 4.12.2019 werden wir dann zuerst im geschlossenen Rahmen den Kindern ihre Vernissage nahe bringen und Sie als Gemeinde laden wir dann ganz herzlich am Samstag, dem 7.12.2019 um 16:00 Uhr zum gemeinsamen Adventsliedersingen und zur Betrachtung unserer gemeinsamen Ausstellung ein.
Der Elternbeirat wird zusammen mit den Eltern mit Waffeln, Kuchen, Kaffee und Punsch für das leibliche Wohl sorgen. Wir Erzieher*innen und die Kinder mit ihren Eltern wünschen Ihnen bis dahin noch eine gesegnete Zeit und engelsgleiche Begegnungen, die Sie berühren mögen.


Bis zu unserem Wiedersehen am 7.12.2019 grüßt Sie ganz herzlich
Das Team des Paul-Gerhardt-Kindergartens
mit allen Kindern und deren Eltern